11.06.2018

Harzer Falken verpflichten einen echten Leader für die Verteidigung

Auch die zweite Kontingentstelle ist nun besetzt und bei dem 29-jährigen Zachary Josepher kann man getrost von einem Hochkaräter sprechen, den die Harzer Falken für die kommende Saison verpflichtet haben.


Sourveränität und Erfahrung in Person: Zachary Josepher (links im Bild) soll eine Führungsrolle einnehmen

Denn Josepher kann neben seinen Engagements in Nordamerika, unter anderem in der NCAA (höchste College-Liga), ECHL (3-höchste Profiliga) und SPHL (4-höchste Profiliga), auch bereits auf zwei Jahre in Europa zurückblicken. In der Saison 2016/2017 wurde er in der 1. Polnischen Liga als Verteidiger mit 9 Toren und 22 Torvorlagen gleich zweitbester Scorer seines Teams MH Automatyka Gdansk. In der darauffolgenden lief er dann in 19 Spielen für Strasbourg in der 1. Französischen Liga und in 21 Spielen beim norwegischen Erstligisten aus Kongsvinger auf.

„Bei einem dermaßen erfahrenen und qualitativ hochwertigen Spieler wie Zach ist natürlich einiges an Überzeugungsarbeit notwendig, um ihn zum Tabellenletzten der Oberliga Nord zu lotsen.“ macht Trainer Arno Lörsch keinen Hehl über seine Freude über diesen Transfer. „Zach wird mit seiner Erfahrung neben unseren starken Torhütern für die nötige Ruhe in der Defensive sorgen und ganz sicher eine Leaderrolle im durchschnittlich recht jungen Team einnehmen.“ ist sich Lörsch sicher und sieht in Josepher auch gleichzeitig seinen verlängerten Arm zum Team. Denn wie sein zukünftiger Mitspieler Buonincontri steht auch Zachary Josepher in seiner Heimat schon wieder auf dem Eis, trainiert Nachwuchsspieler und macht sich fit für die kommenden Aufgaben, die in der Defensive des Underdogs der Liga sicherlich zahlreich kommen werden.

Die Harzer Falken freuen sich sehr über und auf Zachary Josepher und wünschen dem sympathischen 29-Jährigen Nordamerikaner eine erfolgreiche Saison im Trikot der Harzer Falken. (Hei)