• Harzer Falken starten erfolgreich in die Meisterrunde

    05.02.2020

    Mit 6 Punkten am ersten Spieltagwochenende starten die Harzer erfolgreich in die Meisterrunde. Am Samstag gewannen die Harzer Falken in Harsefeld mit 1:5. Am Sonntag schlug die Mannschaft im Wurmbergstadion die Weserstars aus Bremen mit 8:2.

  • Harzer Falken behalten 3 Punkte am Wurmberg

    24.01.2020

    Es war das harte und schwierige Spiel was alle erwartet hatten. Am Ende gehen die Harzer Falken gegen die Weserstars mit 6:4 siegreich vom Eis.

  • Heimspieltermine für die Hauptrunde stehen fest

    15.01.2020

    Anbei die neuen Termine um gemeinsam die Playoffs zu erreichen: https://www.harzer-falken.de/saison/spielplan/ Wir freuen uns auf Euch!

  • Harzer Falken verlieren erstes Saisonspiel

    07.01.2020

    Im 9. Spiel der diesjährigen Regionalligasaison gab es die erste Saisonniederlage für die Harzer Falken. Vor 1.275 gingen die Harzer Falken mit einer 2:5- Niederlage vom Eis.

  • Harzer Falken gewinnen gegen die Kassel 89ers – Derby vor der Brust

    28.12.2019

    Die fast 700 Zuschauer am 2. Weihnachtsfeiertag im Wurmbergstadion bekamen einiges geboten. Nicht nur viele Tore waren zu sehen, auch einige Schiedsrichterentscheidungen und eine kreativ genutzte Auszeit der Gäste aus Kassel sorgte für Erheiterung im Wurmbergstadion.

  • Harzer Falken besiegen den ECW Sande, die Jadehaie im Penaltyschießen

    25.12.2019

    Am letzten Samstag trafen der Tabellendritte aus Sande und die Harzer Falken aufeinander. Den 1066 Zuschauern wurde ein echtes Spektakel geboten. In den regulären 60 Minuten, sowie in der 5 minütigen „Overtime“ fielen keine Tore. So musste ein finales „Penaltyschießen“ die Entscheidung in dieser Partie bringen. Aber alles nacheinander.

18.02.2019

Niederlage gegen die Rostock Piranhas

Nichts zu holen gab es für die Falken am gestrigen Sonntag gegen die Rostock Piranhas. Das Spiel war geprägt von einer kompakten Defensive auf beiden Seiten und zwei stark haltenden Torhütern.


Großer Aufreger im ersten Abschnitt war in der 11. Spielminute die 5+Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen Dennis Gulda, die für reichlich Unverständnis und Ärger im Wurmbergstadion sorgte und eigentlich eine 2-Minuten-Strafe für Rostock hätte sein müssen. Da die Rostocker im Anschluss aber drei Strafen in Folge erhielten, überstand Braunlage die Unterzahl schadlos.
So ging es entsprechnd ausgeglichen mit einem 0:0 in die erste Drittelpause.

Auch der zweite Abschnitt war geprägt von guter Defensivarbeit auf beiden Seiten. In der 31. Spielminute hatte Rostock etwas mehr Glück beim Abschluss und Tomas Kurka konnte das 0:1 für die Gäste erzielen.

Nach dem 0:2 durch Petr Gulda in der 45. Minute verloren die Falken leider etwas den Faden. Die Folge waren Gegentreffer drei und vier innerhalb von 17 Sekunden in der 53. Spielminute. Die anschließende Auszeit brachte wieder etwas Ruhe und Ordnung in das Falkenspiel. Der Anschlusstreffer durch Artjom Kostyrev in der 56. Minute, bei eigener Unterzahl, kam leider zu spät und stellte nur noch Ergebniskosmetik dar. 

0:1 T.Kurka (30:22 – Bezouska/Brockelt), 0:2P. Gulda (44:37 – Brockelt/Kohl), 0:3T. Kurka (52:28 – P. Gulda/Koopmann), 0:4T. Kurka (52:45 – Brockelt/Bezouska), 1:4A. KostyrevSH (55:54 – Kubaill/Dzemla)

Strafen: Braunlage 9 + 20 (Spieldauer D. Gulda)/Rostock10

Zuschauer: 607