24.11.2021

Harzer Falken feiern 6 Punkte Wochenende

Nach dem Derbysieg am Freitag mit 5:2 gegen die Salzgitter Icefighters konnten die Harzer Falken auch drei Punkte vom Timmendorfer Strand mit nach Braunlage bringen.


Das Team von Trainer Jozef Potac gewann mit 3:8 an der Ostsee.

 

Am Freitag sahen die 894 zahlenden Zuschauer einen guten Start der Harzer Mannschaft. Bereits nach zwei Spielminuten konnte #8 Fedor Kolupaylo den Puck in das von Ex- Falke Dennis Korff gehütete Tor unterbringen. Allgemein war das erste Drittel ausgeglichen und auch die Gäste aus Salzgitter kamen zu mehreren Großchancen. Aber entweder stand Unvermögen oder die Keeper beider Mannschaften im Weg.
So ging es mit der knappen Führung der Harzer in die erste Drittelpause.

Das Mitteldrittel begann wie das erste Drittel, mit einem schnellen Tor der Hausherren. In der 22. Minute konnte Nico Schnell mit einem schönen Schuss von der blauen Linie Dennis Korff überwinden. 
Zwei Minuten später konnten die Gäste den 2:1 Anschlusstreffer erzielen. Salzgitter kam besser in die Partie und konnte in der 31. Spielminute das Spiel sogar ausgleichen.In der 36. Spielminute waren es wieder die Harzer, die ein Tor erzielten. Nach schöner Kombination konnte erneut wieder #19 Nico Schnell einnetzen.Mit dem 3:2 ging es dann in die zweite Drittelpause.
Im letzten Drittel konnten die Harzer dann ihre Überlegenheit ausspielen. Wieder nach kurzer Spielzeit konnte #8 Fedor Kolupaylo das 4:2 erzielen. In der 50. Spielminute setzte erneut der Deutsch- Russe den 5:2 Entstand. Beide Trainer sprachen in der anschließenden Pressekonferenz von einem verdienten Heimsieg der Falken bei einer ausgeglichenen Partie.

 

Im zweiten Spiel des Wochenendes hatten die Falken keinen guten Start.
Es waren gerade mal nur zwei Minuten gespielt, da  konnten die Hausherren vom Timmendorfer Strand in Führung gehen. Nach dem frühen Rückstand kamen die Falken aber immer besser ins Spiel und nach drei Minuten traf #66 Max Droick ins Tor. Nur eine knappe Minute später, konnte #38 Bastian Schirmacher das Führungstor für die Harzer erzielen. Fünf Minuten vor Ende des ersten Drittels konnte #91 Regan Nagy die Führung auf 1:3 ausbauen.
Im zweiten Drittel wurden die Gastgeber stärker und schossen den Anschlusstreffer zum 2:3. Nachdem zwei Timmendorfer Spieler auf der Strafbank saßen, konnte #21 Jakub Wiecki in der 38. Minute die doppelte Überzahl nutzen und das 2:4 erzielen.
Im letzten Drittel erhöhte in der 48. Minute unsere #38 Bastian Schirmacher auf 2:5. Dann konnten die Timmendorfer eine einfache Überzahl nutzen und konnten auf 3:5 verkürzen. Es wurde noch einmal spannend. Die Falken konnten aber in der Folgezeit die Defensive dicht halten und in den letzten fünf Spielminuten konnten die Braunlager noch einmal ihre Abschlussstärke unter Beweis stellen. Erst traf #61 Eric Krienke, dann #8 Fedor Kolupaylo und zum Abschluss war es die #21 Jakub Wiecki die das Tor zum 3:8 erzielen konnte.

 

Das nächste Spiel der Harzer Falken findet am Sonntag, den 28.11.2021 um 19:00 Uhr im Wurmbergstadion statt. Zu Gast ist der TuS Harsefeld.