03.06.2022

Harzer Falken Personalentscheidungen

Aktuell laufen die Vorbereitungsmaßnahmen für die Eishockey Regionalligasaison 2022 / 2023 auf Hochtouren.


Intensiv werden dabei Gespräche mit Spielern aus der vergangenen Saison, aber auch mit möglichen Neuzugängen geführt.
Des Weiteren können die Harzer Falken auf der Trainerposition einen Erfolg vermelden.

Mit Jozef Potac kann eine der wichtigsten Positionen im Kader besetzt werden.
Der Meistertrainer der vergangenen Saison wird auch in der kommenden Saison für die Harzer Falken an der Bande stehen.
Der 43-jährige Deutsch- Slowake bleibt aber nicht nur Trainer der ersten Mannschaft.
Potac wird, wie bereits in der vergangenen Saison, auch die Nachwuchsmannschaften der Braunlager trainieren.
In der vergangenen Saison erwarb Potac die A- Lizenz, mit der er auch DEL Mannschaften trainieren dürfte.

„Wir haben uns ziemlich schnell geeinigt.
Mir macht es Spaß, es hat alles funktioniert.
Ich fühle mich in Braunlage sehr wohl und ich freue mich auf die nächste Saison und die neue Herausforderung“ sagt Trainer Jozef Potac zu seiner Vertragsverlängerung.



Braunlager Eigengewächs bleibt am Wurmberg

Mit Hendrik Lohde bleibt ein weiterer Spieler der vergangenen Meistersaison den Harzer Falken treu.
Der 19- jährige Stürmer konnte in 22 Hauptrundenspielen 2 Tore und 6 Vorlagen sammeln.
Lohde absolvierte sämtliche Jugendmannschaften der Harzer Falken und schaffte in der Saison 2019 / 2020 den Sprung in die erste Mannschaft.
Oft lief der "Braunlager Jung" in der ersten Reihe der Harzer Falken neben Regan Nagy und Eric Krienke auf und wurde so ein wichtiges Puzzleteil in der Falkenoffensive.



Weiterer Nachwuchsspieler der Harzer Falken schafft den Sprung in die erste Mannschaft

In der kommenden Saison wird Dustin Kocakara für die Harzer Falken auf Torejagd gehen.
Auch Kocakara durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften der Harzer Falken.
In der letzten Saison lief er ebenfalls per Förderlizenz bei der U17 Mannschaft der Kassel Huskies auf und konnte in 33 Saisonspielen 8 Tore und 15 Vorlagen erzielen.
Der 16- jährige Stürmer wird als Perspektivspieler in der kommenden Saison erste Erfahrungen im Senioreneishockey sammeln.



Max Droick verlässt die Harzer Falken

Mit Max Droick verlässt ein weiterer Verteidiger die Harzer Falken.
Der 22- jährige kam in der vergangenen Saison von der EG Diez-Limburg an den Wurmberg und absolvierte 21 Saisonspiele indem ihm 5 Tore und 14 Vorlagen gelangen.
In der kommenden Saison wird Droick in der Oberliga auflaufen.

Die Harzer Falken bedanken sich bei Max Droick für seinen Einsatz im Falkentrikot und wünschen Ihm für seine sportliche sowie private Zukunft alles Gute.